Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Unser Portfolio für die Pharmazeutische Industrie

Die Pharmaindustrie umfasst die Herstellung von pharmazeutischen Grundstoffen und pharmazeutischen Spezialstoffen. Auch die Herstellung von chemischen und botanischen Arzneimitteln gehören zur Pharmaindustrie.

 

Pharmazeutische Wirkstoffe (API) wie Venlafaxin, Carbidopa, Diltiazem, Gemfibrozil, Azithromycin, Gabapentin, Simvastatin, Pravastatin werden unter Verwendung der chemischen Synthese, Fermentation, rekombinante DNA-Technologie und verschiedene Kombinationen dieser Methoden produziert. Je nach Pharmawirkstoff können die Emissionen VOC und verschiedene anorganische Substanzen enthalten. In vielen Fällen können die Prozessströme mit Dürr LTB Ecopure® TAR thermischer Oxidationstechnologie oder Ecopure® LPX katalytischen Oxidationsanlagen gefolgt von mehrstufigen Dürr LTB Ecopure® PAS oder Ecopure® FGA Scrubbing-Anlagen behandelt werden. Typischerweise ist die Oxidationsanlage mit einem Mehrstoffbrenner ausgestattet, um zusätzlichen Flüssigabfall zu behandeln.

Sprühtrockner werden verwendet, um diese Pharmawirkstoffe mit zusätzlichen Rohstoffen zu vermischen, um Medikamente in einer überschaubaren Tablettenform herzustellen. Diese Tabletten werden dann zusammen mit Lösemittel in einem Rotationsmixer sprühbeschichtet. Dieser Prozess erzeugt weitere VOC-Emissionen – oft mit sehr hohen Spitzenwerten – die eine präzise Steuerung erfordern, um Konzentrationen unterhalb der unteren Explosionsgrenzen zu halten. Hier sind Dürr LTB Ecopure® RTO-Anlagen die Technologie der Wahl, oft in korrosionsbeständigen Materialien wie Hastelloy, rostfreiem Stahl oder faserverstärktem Kunststoff geliefert.

Thermische Verfahren

Katalytische Verfahren

Sorptive Verfahren

Kontakt
Contact Sales Dürr LTB
Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH
Markgrafenstr. 4
95497 Goldkronach
Deutschland