Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Unser Portfolio für die Kohlefaserindustrie

Die Kohlefaserindustrie beschäftigt sich mit industriell hergestellten Fasern aus kohlenstoffhaltigen Ausgangsmaterialien, die durch an den Rohstoff angepasste chemische Reaktionen umgewandelt werden.

Elektroden und Graphitbauteile werden durch Mischen von Pech und Teer mit Koks und anschließende Formgebung hergestellt. Dieser erste Prozessschritt ist die Grünfertigung. Die Abluft enthält VOC, aber auch viele Kondensate. Durch Verwendung einer speziellen Ecopure® RTO Klappentechnologie können die Kondensationsprodukte in einem Bake-out-Verfahren bei Temperaturen um 500 °C entfernt werden.

In einem zweiten Prozessschritt werden die grünen Elektroden dann bei 1200°C in einem Brennofen gebrannt und die freiwerdenden Schadstoffe werden mit den Rauchgasen abgeführt. Diese enthalten VOC, Benzol, Kondensate, HF und SOx. Rauchgasreinigungsanlagen (RGR) für diese Anwendung umfassen typischerweise einen Vorfilter für die Kondensate, eine regenerative thermische Oxidationsanlage und eine trockene oder nasse Adsorptionsstufe, um die sauren Gase zu entfernen.

Thermische Verfahren

Contact
Contact Sales Dürr LTB
Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH
Markgrafenstr. 4
95497 Goldkronach
Deutschland