Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Unser Portfolio für Zement-, Kalk- und Magnesiumoxidherstellung

Die Herstellung von Kalk in Schachtöfen führt im Wesentlichen zu Staubemissionen, die in Gewebefiltern behandelt werden. Allerdings regeln die neuesten europäischen Vorschriften auch CO- und VOC-Emissionen.

In diesem Fall ist die Dürr LTB regenerative thermische Oxidationsanlage (RTO) eine der geeignetsten Beseitigungs-Technologien, die beispielsweise seit 2008 erfolgreich bei einem Kalkproduzenten in Deutschland eingesetzt wird.

Abgesehen von Partikelemissionen, die in Filterhäusern oder ESP-Einheiten behandelt werden, kann die Produktion von Zementklinker auch NOx-Emissionen durch den Hochtemperatur-Brennprozess und CO-Emissionen durch die Trocknung von Klärschlamm oder Brennstoffresten verursachen. .

Emissionen aus Zementwerken hängen stark von den verwendeten lokalen Rohmaterialien ab und können sich von Werk zu Werk erheblich unterscheiden. Daher erfordert jedes Werk eine maßgeschneiderte Abgasbehandlungslösung.

In Deutschland sind die meisten Zementwerke bereits mit SNCR DeNOx-Anlagen ausgerüstet. Allerdings werden neue Emissionsgrenzwerte im Jahr 2016 (NH3) und 2019 (NOx) eine Überprüfung der bestehenden NOx-Reduzierungsmaßnahmen erfordern, wozu auch die Installation zusätzlicher Anlagen wie Dürr LTB SCR-Technologie oder sogar Dürr LTB regenerative thermische Oxidationsanlagen (RTO) mit integrierter SNCR (iSNCR) gehört.

Thermische Verfahren

Katalytische Verfahren

Kontakt
Contact Sales Dürr LTB
Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH
Markgrafenstr. 4
95497 Goldkronach
Deutschland