Dürr präsentiert innovativen Brenner für weniger Energieverbrauch

Neue Perspektiven für die Abluftreinigung

Stuttgart, 2.März 2009 – Von der Chemie- über die Pharma- bis hin zur Automobilindustrie: In allen Bereichen sorgen thermische Abluftreinigungsanlagen (TAR) für saubere Luft. Dies können sie zukünftig noch effizienter tun – mit dem neuen Gasbrenner TARCOM V, mit dem Dürr Environmental and Energy Systems (EES) eine Weltneuheit präsentiert.

Nicht nur für neue TAR-Anlagen bietet sich der TARCOM V-Brenner an – auch bestehende Anlagen können weltweit jederzeit umgerüstet werden, was auf direktem Weg zu einer massiven Energieeinsparung führt. Dürr bietet Brenner sowohl für Erd- als auch für Flüssiggas ebenso wie auch einen Kombibrenner für zwei unterschiedliche Gasarten.

Der Gasbrenner TARCOM V entspringt einer Entwicklungsreihe, die mit einem so genannten Konusbrenner begann. Dieser wurde zum Drallbrenner weiter entwickelt und gipfelt nun in einem Drallbrenner mit Hohlzylinderflamme. Der entscheidende Vorteil dieser Technologie besteht darin, dass die Flammengeometrie einem rotierenden Hohlzylinder gleicht.  Durch die so erzielte hoch effiziente Mischtechnik erzielt der TARCOM V-Brenner eine signifikant bessere Temperaturverteilung in der Brennkammer und das führt wiederum neben der deutlichen Energieeinsparung auch zu verbesserten Emissionswerten.

Durch eine spezielle Gasdüsengeometrie konnten die Flammenstabilität und das Zündverhalten weiter optimiert werden. Nebenbei werden durch bessere Ausnutzung des Brennkammervolumens auch bessere Reingaswerte bei niedrigeren Brennkammertemperaturen erzielt. Von TARCOM V profitieren neben weiteren Kunden bereits vier bedeutende Automobilhersteller, die durch die eingesparte Energie bei der Abluftreinigung natürlich auch ihre Stückkosten für jedes vom Band laufende Fahrzeug senken.

keyboard_arrow_up